Künstlerische Strategien im öffentlichen Raum und Kulturelle Bildung

Es geht um Raum, um Körper im Raum, um privaten und öffentlichen Raum. Wir befassen uns mit künstlerischen Strategien, die in den öffentlichen Raum greifen und/oder durch ihn inspiriert werden. Die Stadt mit ihrer Architektur, aber auch einem Soziogeflecht aus Handlungen und Interaktionen, erfindet sich stetig neu. Wie reagiert Kunst im öffentlichen Raum auf Stadt und Land, wie reagieren die Menschen darauf, wie greift sie in den Alltag ein. Themen wie Mobile Räume (Mobitecture), partizipative Strategien, Urban Art, aber auch performative Verfahren geben Anlass zur eigenen künstlerischen Auseinandersetzung. Das Medium entwickelt sich aus der jeweiligen Projektidee.

 

WEAREMIXEDMEDIA: der neu gegründete Lehrbereich ist in der Kunstpraxis im Fach Kunst an der Universität Siegen angesiedelt. Wir arbeiten intermedial, analog und digital, performativ, kontextuell, konzeptuell, prozesshaft, räumlich, ortsbezogen. Medien wie Sound, Video, Installation, Zeichnung, Text, Performance u.a. kommen zum Einsatz und werden projektbezogen genutzt.

 

WEARE bezieht sich auch auf unseren Ansatz der Vernetzung, Kooperation, Partizipation, Kollaboration, der insbesondere in dem künstlerisch-forschenden Projekt WANDERSPACE zum Tragen kommt. Aktuelle Informationen zum Pilotprojekt WANDERSPACE@NETPHEN finden Sie HIER

Aktuelles:

Liebe Freunde der Kartoffel und der Kunst,

 

es ist soweit! Die demokratisch gewählte und nun in Bronze gegossene Gewinnerin von Matthias Schamps Kartoffelwahl kommt an ihren rechtmäßigen Platz: Die Deuzer Erde!

 

Wir laden euch herzlich ein an diesem geschichtsträchtigen Ereignis teilzunehmen!  Mi. 19. Januar 2022 um 15 Uhr

Matthias Schamp wird eine kurze Rede halten und dann die Kartoffel rundgehen lassen, bevor wir sie als Beitrag für eine zukünftige Archäologie vergraben.

Treffpunkt ist beim Aldi auf dem Parkplatz des Einkaufzentrums Kälberhof in Netphen-Deuz.

Für wärmende Getränke ist gesorgt.

Es gilt die 2G-Regel. Bitte entsprechende Nachweise mitbringen. Danke!

 

Die Vergrabung bildet den Abschluss des Kooperationsprojektes WANDERSPACE@Netphen der Universität Siegen, Fachbereich künstlerische Strategien im öffentlichen Raum/kulturelle Bildung und der Qulturwerkstatt e.V. und wird gefördert durch: Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW, Kultur!Büro. Siegen-Wittgenstein, Regionale 2025, Stiftung der Sparkasse Siegen für Kunst und Kultur, Stadt Netphen, Kulturregion Südwestfalen.